Veröffentlicht am

Der Schnüffelteppich

Ein Schnüffelteppich ist eine super Sache für Hund und Katze zur Beschäftigung. In dem Schnüffelteppich können Leckerli versteckt werden, die das Tier dann suchen muss. Dazu muss natürlich die Nase besonders angestrengt werden. Das kann zB eingesetzt werden, wenn man das Tier mal ein bisschen alleine lassen muss, dann ist es erstmal eine Weile beschäftigt.

So einen Schnüffelteppich kann man ganz einfach selber basteln. Man benötigt dafür nur:

  • Decken, T-Shirts, Handtücher oder ähnliches, das wird in gleichmässige Streifen geschnitten
  • zB eine Duschmatte oder ein Abtropfgitter. Man kann auch mit Handtücher verwenden, in die man Löcher schneidet. Ich würde allerdings zur Duschmatte raten, weil die einigermassen rutschfest ist.
  • eine Schere
  • und natürlich: Leckerli 😉

Ich hab einfach ein Stück einer Duschmatte verwendet und zwei alte Fleecedecken. Und jetzt geht der Spaß schon los. Die Decken werden in Streifen geschnitten. Muss nicht extrem akurat sein, aber die Streifen sollten zumindest ähnlich sein von der Größe. Meine sind in etwa 5 cm breit und ca. 20 cm lang.

Und jetzt geht das fröhliche Knoten los. Ich hab dazu die Löcher in der Duschmatte etwas vergrößert, denn die Streifen müssen ja durchgefädelt werden.

Ja, und dann werden die Streifen einfach verknotet, zuerst jeder Streifen für sich und am Ende hab ich nochmal alles kreuz und quer verknotet.

Und dann ist der Schnüffelteppich auch schon fertig und kann befüllt werden mit den Lieblings-Leckerli. Mein „Teppich“ ist ein bisschen klein, weil er eigentlich für den Kater gedacht war. Aber ich schätze, er gefällt Seppi besser. Aber ein großer Labrador braucht auch nen größeren Teppich, der wird dann demnächst mal gebastelt 😉

Also, ihr seht – gar nicht schwer. Dauert einfach nur ein Weilchen, je nach Größe, bis man fertig ist. Kann man aber super am Abend beim Fernsehen zusammenknoten.

Und hier gibts jetzt ein paar Suchbilder:

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.