Alles neu – Tierportraits, Tierhaarschmuck und der Blog

Alles neu?

Ja. Die Webseite, der Shop, der Blog. Eine neue Facebookseite, neuer Instagram-Account, neuer Name für den Etsy-Shop und so weiter. 

Warum?

Die neue Webseite plus Shop und Blog ist ganz einfach: beim Domain-Umzug zu einem neuen Anbieter wurde leider die komplette alte Webseite gelöscht und ich musste alles neu machen. Leider hatte ich währenddessen auch eine Weile (eigentlich mehrere Wochen) keinen Zugriff auf meine Emails. Der neue Instagram-Account plus zugehörige FB-Seite: Instagram lässt mich auf meinem alten Account keine Produkte verlinken. Deshalb hab ich einen neuen Account erstellt, diesen werde ich allerdings hauptsächlich auf Englisch führen. Der alte Account bleibt bestehen und wird natürlich weiter geführt. 

Was mache ich aktuell?

Aber ab sofort halte ich euch hier wieder auf dem Laufenden mit allem, was so anliegt. Aktuell arbeite ich an einigen Auftragszeichnungen, die kann ich zeigen, sobald ich das OK dafür habe. Dann gibts natürlich auch Zwischenschritt-Bilder. 

Von einem tollen großen Projekt möchte ich euch noch gern erzählen, Bilder zeige ich, sobald ich mit der Arbeit begonnen hab. Verraten kann ich euch schon so viel: es wird einige Zeichnungen von niedlichen kleinen Labradorwelpen geben 😉 

Ansonsten bin ich fast täglich mit den Tierhaarschmuckstücken beschäftigt. Im Moment hab ich fast alles abgearbeitet, so dass ich ein wenig Zeit hatte um ganz neue Schmuckstücke zu bauen. Mein absoluter Favorit: Tierhaare in Resin in Kombination mit Holz. Das sieht einfach toll aus, schlicht und gleichzeitig ist es ein echter Hingucker. 

 

Tierhaarschmuck-Holz

 

Da durch den Materialmix aus Holz und Resin natürlich die Materialkosten steigen und die Anhänger sehr aufwändig sind, musste ich den Preis ein klein wenig anheben. Die Anhänger werden nicht in vorgefertigten Silikonformen gegossen, sondern es wird Acetatfolie genutzt um das Resin ein wenig in Form zu halten. Sobald alles ausgehärtet ist, muss geschliffen werden. Per Hand mit Nassschleifpapier. Los gehts mit einer 80er bis 120er Körnung um die Form ordentlich zu schleifen. Danach muss dann natürlich die Oberfläche wieder kratzfrei und glänzend werden. Und das passiert wie? Richtig, durch Schleifen. Ich arbeite mich dann langsam bis zu einer Körnung von 12.000 hoch. Pro Anhänger bin ich also mehrere Stunden nur mit Schleifen beschäftigt. Aber das Endergebnis ist es auf alle Fälle wert. Die Anhänger gibt es natürlich ab sofort auch im Shop zur Bestellung: https://ks-fineart.com/produkt/tierhaarschmuck-holz/

Dann werd ich mich jetzt mal wieder an die Arbeit machen. Ich würd mich freuen, wenn der eine oder andere mal im Shop vorbeischaut. Newsletter-Anmeldung und Kommentarfunktion muss ich erst noch freischalten, passiert aber in den nächsten Tagen. Dann hoffe ich, dass hier wieder ein bisschen mehr los ist.